Balladen am Fluss

Balladen am Fluss

CHF 25.00Preis

Drei Männer leben am gleichen Fluss. Alle drei sind betroffen von einer unheilbaren, fortschreitenden Krankheit, Morbus Parkinson. Sie erleben die Krankheit als Konflikt mit sich selbst und mit ihrer Umwelt. 

Der Ich-Erzähler, der Mann in der Mitte, sucht das Verbindende. Er lässt sich dabei von musikalischen Motiven leiten, die aus dem Fundus seiner Erinnerungen aufsteigen. Die Balladen entlang der Aare am Jurasüdfuss führen auch zurück zu den Leiden der Vorfahren. Nach Babylon, an den Mississippi, die Beresina und in die Pontinischen Sümpfe.

 

***

 

Gerhard Pfister, 1947. Soziologe,  Entwicklungskoordinator, Media­tor. Aufgewachsen im Zürcher Oberland. Studium in Zürich und Ostafrika. 1977 bis 2007 im Dienst der Schweizer Entwicklungs­zusammenarbeit (DEZA). Mehr­jährige Aufenthalte in Afrika und Asien. 

Frühpensioniert. Lebt zweisprachig im Raum Biel/Bienne. 

Nach «Bieler Miniaturen» (2019, Kulturbuchverlag Herausgeber) ist «Balladen am Fluss» sein zweites Buch.

 

112 Seiten

13.5 x 20 cm

Fadengeheftet mit Klappenbroschur

ISBN 978-3-905939-75-0